Route 2: Dem Ruf der Wildnis lauschen

Von der Tourist-Information Bodman aus führt der Weg durch den Ort Richtung Marienschlucht am alten Torkel und dem Schloss Bodman vorbei und folgt einige hundert Meter dem Seeufer. Bei der Weggabelung rechts den Anstieg nehmen, bis zum ausgeschilderten „Neuen Weg“. Schon hier gibt es tolle Blicke über Obstplantagen hin zum See. Der „Neue Weg“ führt auf gut ausgebauten Wegen mit vielen Kurven durch grünen Wald und steile Hänge den Berg hinauf und bietet schöne Aussichten auf das blaue Wasser. Nach etwa einem Kilometer hat der Wanderer die Möglichkeit, einen Abstecher auf den kleinen Pfad ins Echotal zu machen: Auf sehr schmalen Naturpfaden führt der Weg an steilen Berghängen unter dichtem Blätterdach ein wenig hinab, macht eine scharfe Wende an einem kleinen Bachlauf und endet wenige Meter weiter an einer Bank an einem Felshang. Hier kann kurz Rast gemacht und mit dem Echo der „Ruf der Wildnis“ ausprobiert werden, bevor derselbe Weg zurück auf die Hauptwanderstrecke führt. Anschließend zweigt die Route nach einem weiteren Anstieg auf den „Höhenweg“ ab. Ab hier führen nur noch sanfte Anstiege hinauf auf den Bodanrück. Rastmöglichkeiten gibt es bei der Bisonstube Bodenwald, die ihren Namen völlig zu Recht trägt: Hier grast eine ganze Herde der sanften Riesen. Knapp unterhalb erreicht die Route ein weiteres Highlight der Wanderung: die Ruine Altbodman. Sie kann auf schmalen Pfaden erkundet werden und bietet von einer Aussichtsplattform atemberaubende Blicke über den See und die Umgebung. Zurück nach Bodman schlängeln sich kleine, schmale Waldwege, die oberhalb des Ortes in eine Wiese münden. Über die Straße „Am Königsweingarten“ und „Kaiserpfalzstraße“ (links abbiegen) geht es zurück zum Hafen und der Tourist-Information Bodman.

 

Schnellinfo

  • Untergrund: Asphalt, Waldwege, Schotter
  • Schwierigkeitsgrad: mittel
  • Für wen geeignet: Naturfreunde, die keinen Aufstieg scheuen. Keine Kinderwägen, Rollstühle oder Fahrräder möglich! Wer den Schlenker in die Schlucht Echotal machen möchte, muss trittsicher sein!
  • Sehenswert:Panoramablicke auf den Bodensee, Ruine Altbodman. Für Kinder: Bisons auf dem Bodanrück!
  • Dauer: Geübte Wanderer ca. 2,5 Stunden, Genusswanderer ca. 3 Stunden